Nov 012013
 
Abend Dirndl Tostmann

Abend Dirndl, Ball Dirndl Tostmann

Jägerball Dirndl

Der traditionsreiche Jägerball vom Grünen Kreuz gehört zu den gesellschaftlichen Höhepunkten im Wiener Ballkalender. In der kommenden Ballsaison steht der Wiener Jägerball unter der Patronanz des Bundeslandes Tirol und findet am Montag, den 28. Januar 2019 in der Wiener Hofburg statt.

Als Dresscode für die Damen gilt das Abend Dirndl, für die Herren der elegante Jagdanzug. Während man bei den meisten Wiener Bällen nichts falsch machen kann, wenn man im Smoking bzw. im Ballkleid erscheint, erfordert die Frage „Was ist trachtig-elegant?“ eine diffizilere Antwort.
Trachtenpäpstin Gexi Tostmann weiß an dieser Stelle ganz genau Bescheid, konstatiert allerdings auch weitherzig: „Wer die Regeln beherrscht, darf sie vernachlässigen.“

Abend Dirndl für den Jägerball

• Festtracht bzw. Seidendirndl (od. Brokat)
• Weiße Bluse, eventuell mit Seidentuch
• Weißer Unterrock, etwas kürzer als der Rock des Dirndls – darf nur bei der Bewegung hervorblitzen!
• Farblich zum Dirndl abgestimmte Seidenschürze, ca. 4 – 6 cm kürzer als der Dirndlrock
• Rocklänge bis etwas oberhalb des Knöchels, ca. 15 bis 20 cm vom Fußboden, mit Schuhen gemessen
• Weiße oder hellbeige Strümpfe oder Strumpfhosen
• Schwarze Pumps, flach oder mit mittelhohen Absätzen; vorne und hinter geschlossen, keine Stiefel!
• Frisur: hochgesteckt, zurückgebunden, eingeflochten; lange Haare möglichst nicht offen tragen!

Dresscode für Herren am Jägerball

• Dunkler Trachtenanzug aus Loden oder Cool Wool, Samt oder
• Kombinationen aus dunklem Trachtenjanker und dunkler, lange Hose
• Weißes Hemd möglichst mit Gilet
• Seidenkrawatte oder -bündel
• Keine Handschuhe!
• Schwarze bzw. dunkle Schuhe und Socken



Zum vollständigen Artikel »

Okt 212013
 
Historisches Couture Dirndl Michaela Keune

Ball und Abend Dirndl – Historische Couture Dirndl Michaela Keune

Historische Dirndl

Die unerschütterliche Lust an der Tracht ist möglicherweise die Sehnsucht nach einer Zeit, in der die Butzenscheiben noch den kalten Wind der Globalisierung abhielten. So sind auch die Couture Dirndl von Michaela Keune den traditionellen Werten der Damenbekleidung verpflichtet und individuelle Kunstwerke.

Im Gegensatz zum üblichen Dirndl als Kombination aus Mieder, Miederbluse, Rock und Schürze, die ursprüngliche Bekleidung der Wäscherinnen und Mägde, konzentriert sich Michaela Keune in erster Linie auf das Gewand für die Dame auf der Basis von historischen Vorgaben.  Ursprüngliche Schnitte, insbesondere aus der Gründerzeit während des Übergangs vom 19. zum 20. Jahrhundert kommen zum Einsatz. Historisch gesehen besteht das Damengewand aus einem engen Oberteil, dem Mieder, nebst dazugehöriger Miederbluse und einem Rock in verschiedenen Variationen. Das Mieder war das zentrale Element der klassischen Damenbekleidung.

Herausragendes Merkmal der historischen Dirndl von Michaela Keune ist die freie Kombinierbarkeit der Einzelteile, die Raum schaffen für Individualität bei gleichzeitiger Wohlfühlgarantie. Beim Material wird ausschließlich auf natürliche Stoffe zurückgegriffen. 100%er Baumwollsamt, Cord, reine Wolle, Brokat, Seide und Atlas bilden die Grundlage für qualitativ hochwertigste Teile. Metallreißverschlüsse, Knöpfe, Baumwolleinlagen und Miederatlas sind unscheinbare, aber umso wichtigere Details, die die Gesamterscheinung der Couture Dirndl von Michaela Keune abrunden. 



Zum vollständigen Artikel »