Mai 032015
 
Trachten Outlet Original Salzburger - Kurzes Niederösterreich Dirndl

Niederösterrreichisches Dirndl, Kurzes Dirndl hellblau – Trachten Outlet – Original Salzburger

Original Dirndl

Mit viel Liebe zum Detail und tollen neuen Schnitten beim Kurzdirndl wurden bei Original Salzburger für den Frühling und Sommer 2015 auch einfallsreiche neue Kreationen bei den Trachtenklassikern zusammengestellt.

Vor allem in dem 1000m2 großen Trachten Outlet in Heidenreichstein von Original Salzburger finden sich original Dirndl und Trachten wie die Garser Tracht, das Niederösterreichische Waschleder Dirndl und Baumwolldirndl, das Waldviertel und Wachauer Dirndl, das Marillendirndl, das Hanfdirndl, das Wilderer Dirndl, das Kremser Dirndl, Kalmuck Dirndl und vieles mehr.

Lässige Leinenjoppen und fesche Gehröcke runden das Sortiment für Damen und Herren ab. Freche Shirts mit aufwändigem Druck sowie bestickte Blusen und tolle Farben bei den Hemden mit reizvollen Details putzen jedes Jopperl zusätzlich auf. Dazu urige Lederhosen mit aufwändigen Stickereien mit Haferlschuhen oder lässigen Trachten Chucks, Trachten Ballerinas oder Stiefel für die Damen. Reiche Auswahl an Kindertrachten!

Weitere Standorte sind das Designer Outlet Parndorf im Burgenland und die Wiener Filiale im 1. Bezirk in der Weihburggasse.

Trachten Outlet

Das Trachten Outlet in Heidenreichstein von Original Salzburger und natürlich ebenso in Parndorf und in Wien bietet Tracht und alpinen Lifestyle zu reduzierten Outletpreisen das ganze Jahr über an. Ein beachtenswert große Auswahl an original Dirndl, Lederhosen, Blusen, Hemden, Shirts und Joppen. Handgemachte Trachtenhüte aus Bad Aussee sowie edler Trachtenschmuck runden das Sortiment ab.

Auch edle Trachten aus Seide und Brokat sowie Hochzeitsdirndl gibt es bei Original Salzburger. Ob für die Hochzeit, den Ball, die Kommunion, die Firmung oder den urigen Kirtag, bei Original Salzburger können Sie sich mit Trachtenmode nach Herzenslust von Kopf bis Fuß einkleiden – und das zum Trachten Outlet Preis!



Zum vollständigen Artikel »