Dirndl machen Leute

fotocredit trachtenshop.de - Midi Dirndl in dunkelblau und rosa

Es heißt immer, Kleidung wäre Ausdruck der Persönlichkeit, und im großen und ganzen stimmt das ja auch. Die philosophische Reise des Bestsellers „Wer bin ich – und wenn ja, wieviele?“ von Richard David Precht beschreibt auf humorvolle Weise die geheimen Pfade, die zu der Vielschichtigkeit des Menschen führen. Kein Individuum gleicht dem anderen und so mancher sieht sich plötzlich – oft aufgrund von Ereignissen, die halt so passieren – mit Eigenschaften gesegnet, die ihm lieb sind oder eben auch nicht. Wen wundert‘s demnach also, wenn im Laufe des Lebens beim einen oder anderen so mancher Sinneswandel zutage tritt, mit dem man selbst am allerwenigsten gerechnet hätte.

Da sich Persönlichkeiten aber bekannterweise entwickeln, ausbauen oder gar verändern, oft auch ganz plötzlich unerwartete Eigenschaften zutage treten, spiegelt sich die daraus resultierende, veränderte Sicht auf die Dinge nicht nur im Benehmen sondern auch in der Kleidung wider. So kann es passieren, dass ein uns nur allzu bekannter Mensch plötzlich auch in einem völlig neuen „G‘wand“ steckt, kaum wiederzuerkennen! Bei einem unserer Freunde war das der Fall, wir staunten nicht schlecht. Waren im Laufe seiner Berufskarriere irgendwann einmal ausschließlich Maßanzüge das Gebot der Stunde, und das für Jahre, hat er seit neuestem die Tracht für sich entdeckt. Und ja, er trägt sie täglich! Ohne jetzt tiefenpsychologisch die Hintergründe erforschen zu wollen, finden wir seinen Schwenk hin zum bodenständigen G‘wand einfach nur super cool. Dass seine Freundin ihn auch nur noch im Dirndl begleitet, müsste nicht sein, aber sie tut es. Fündig wurde sie, wie wir erfahren haben, im Onlineshop von Wirkes Dirndl Trachten & Ledermoden. Und der Karriere beider schadet das gar nicht, ganz im Gegenteil! Ein Einzelfall? Keineswegs! Lederhose und Dirndl sind angesagt und ein Hingucker. Tracht und Dirndl machen Leute!

Midi Dirndl Lisa traditionell in grün
Midi Dirndl Lisa traditionell in grün mit hellgrüner Schürze. Ein dezentes Dirndl von Gamsbock, erhältlich bei Wirkes Dirndl. Komplett aus weicher Baumwolle und mit zierlichen Blumenranken in hellgrün. Das Mieder mit der schmalen Silhouette hat einen mit Herzrüschen gerahmten, weiten Ausschnitt und wird mit einem Reißverschluss vorne verschlossen. fotocredit trachtenshop.de

Tracht und Dirndl im Job

Bei bestimmten Berufsgruppen wird ja vom Arbeitgeber Tracht als Berufskleidung vorgeschrieben. Das betrifft meist Berufe in der Tourismusbranche oder in der Gastronomie, auch in manchen Handwerksberufen ist es erwünscht und durchaus üblich, in Tracht zu erscheinen. In diesem Fall erübrigt sich die Qual der Wahl, da man üblicherweise ja von seinem Arbeitgeber eingekleidet wird. Tracht ist dann eben Berufskleidung und einheitlich, wenn es sich nicht gerade um die Verkäuferin im Trachtenmodengeschäft handelt. An dieser Stelle wird doch meist auf Vielfalt geachtet, die Geschäftsräumlichkeiten zum Laufsteg gemacht. Darauf achten sollte man allerdings schon, dass Dirndl und Tracht nicht allzu eng sitzen und das Schuhwerk bequem ist.

Was in den Siebziger und Achtziger Jahren bei Jugendlichen arg verpönt war, woran man sich schon gar nicht mehr erinnern kann, ist heute ein Muss: in Dirndl und Tracht aufs Volksfest. Hier ist erlaubt, was gefällt. Es sei denn, man ist Mitglied eines Trachtenvereins, da gibt es strenge Regeln, schließlich muss die Tradition bewahrt werden. An dieser Stelle ist dann aber auch wirklich alles vorgegeben. In den detaillierten Statuten der Brauchtumsvereine werden exakt Farben, Art und Muster der zu verwendenden Stoffe, Stickereien, Saumlänge sowie der zu tragende Schmuck und Hair Styling vorgeschrieben.

Gerade in Oberbayern, aber auch in anderen Regionen des alpenländischen Vorlandes sind Sommer und Herbst Volksfestzeit. Diese beliebten Trachtenveranstaltungen gehen oft über mehrere Tage und nicht nur über das Wochenende. Da wird schon mal gerne bereits morgens das Haus in Dirndlschürze und Wadlstrümpfen verlassen, um abends zu den ersten zu gehören, die auf der Bierbank sitzen. Ganze Abteilungen sind da nämlich zum „After Work Volksfest“, allen voran natürlich zur Zeit des Münchner Oktoberfestes, verabredet. Hier stellt sich natürlich die Frage, wieviel Tracht verträgt der Job? Was im Office mit wenig Kundenkontakt meist kein Problem darstellt, kann beim Geschäftstermin deplatziert sein. Ein allzu freizügiges Dekolleté, Mini-Dirndl oder kurze Lederhosen sind also zu überdenken.

Gamsbock Midi Dirndl bordeaux
Gamsbock Midi Dirndl in bordeaux, erhältlich bei Wirkes Dirndl. Zu diesem traditionellen Dirndl wird eine Dirndlbluse mit V-Ausschnitt empfohlen. Jacquard Mieder mit klassischem Stehkragen. fotocredit trachtenshop.de

Sein und Schein oder „Kleider machen Leute“

Woher kommt nun eigentlich der Spruch „Kleider machen Leute“? In der Novelle „Kleider machen Leute“ von Gottfried Keller fragt Nettchen ihren Angebeteten: „Wer sind Sie?“ und Wenzel antwortet: „Ich bin nicht ganz so, wie ich scheine!“ In dieser schönen Geschichte wird der Schneidergeselle Wenzel Strapinski, der sich trotz Armut gut kleidet, in einer fremden Stadt namens Goldach für einen polnischen Grafen gehalten. Das Schicksal nimmt seinen Lauf…

Share